Online-Gottesdienst

In den Corona Zeiten ist vieles nicht mehr so, wie gewohnt. Auch nicht bei den Gottesdiensten. Abstandsregeln und Hygienevorschriften, Maskenpflicht und Umarmungsverbot machen es nicht leicht, lebendige und authentische Gottesdienste zu feiern.

Aber Jammern kann jeder. Wir wollen es anders machen und so laden wir zum sonntäglichen 10 Uhr Gottesdienst über den folgenden Link ein:

Gottesdienst, Sonntag, 10 Uhr

Eine besondere Ausstattung ist nicht erforderlich - es funktioniert mit Smartphone, Tablet oder Notebook/PC. Ein Mikrofon ist notwendig, eine Webcam optional.

Wie beim Eintreten in einen "normalen" Gottesdienst gilt es auch hier einige Dinge zu beachten:

  1. Bevor ihr den digitalen Gottesdienstraum betretet, tragt bitte euren Namen in das entsprechende Feld ein. So können auch die anderen erkennen, wer am Gottesdienst teilnimmt. Es hilft also dem gegenseitigen "Sehen".
  2. Alle Teilnehmende sind beim Eintreten stumm geschaltet. Das heißt, wenn ihr was sagen und die anderen begrüßen möchtet, müsst ihr euer Mikro anstellen. Entweder über das entsprechende Mikrofon-Symbol (erscheint am unteren Rand, wenn ihr mit der Maus über euren Bidlschirm geht) oder ihr könnt dazu auch die Taste M drücken. - Wir werden im Gottesdienst auch Teile haben, wo jeder etwas sagen kann. Wie das dann funktioniert, wird im Gottesdienst erklärt. Die Grundeinstellung während des Gottesdienstes ist aber, dass alle ihre Mikrofone aushaben. Ausnahme: die Personen, die den Gottesdienst leiten und gestalten.
  3. Die wichtigsten Tastenkürzel findet ihr auch in der angehängten Bedienungsanleitung. (Die man auch ausdrucken und während des Gottesdienst daneben liegen haben kann.) Die wichtigsten Tastenkürzel, die wir brauchen werden sind:
    M - Mikro ein- und ausschalten
    V - Kamera ein- und ausschalten
    W - Ansicht wechseln
    R - Hand heben
    Letzteres ist wichtig, wenn ihr was sagen oder euch bemerkbar machen wollt, weil z.B. eine Störung vorliegt. Es wird morgen eine Lektorin geben, die genau darauf achten wird.
  4. Bitte loggt euch recht zeitig ein (der Link steht euch ab 9:40 Uhr offen), damit wir pünktlich beginnen können. Natürlich könnt ihr auch noch später dazu kommen, dann "schleicht" aber bitte herein und verzichtet darauf, andere zu grüßen. Ihr werdet vom Lektor*in oder Leitenden begrüßt, sobald es im Abauf eine Gelegenheit dazu gibt.

Hinweis für alle Handy/Tablet Nutzer: Grundsätzlich empfehlen wir euch die Einzelansicht und nicht die Kachelansicht, auch wenn ihr dann nicht alle Teilnehmenden sehen könnt. Außerdem empfehlen wir euch bei eingespielten Liedern, Texten und Videos, die eigene Kamera auszuschalten und das Handy/Tablet quer zu drehen. Wenn dann die Bedienelemente verschwinden nicht wundern. Diese tauchen wieder auf, wenn ihr das Handy/Tablet hochkant dreht und den Bildschirm berührt.

Die Bedienung sowie die Ton-/Bildqualität sind deutlich einfacher und besser, wenn ihr euch die App von Jitsi runterladet und darüber am Online-Gottesdienst teilnehmt. Allerdings ist die App aus dem Appstore wohl mit Werbetrackern versehen. Wer dies umgehen will, kann sich die App auch von folgender Quelle runterladen: https://f-droid.org/de/packages/org.jitsi.meet/. Dann angeblick ohne Tracker.

Dieser Online-Live-Gottesdienst ist für beide Gemeinden auf dem Bezirk und steht allen offen.

Zur eigenen Vorbereitung empfehle ich: Macht es euch gottesdienstlich! Dadurch, dass jeder von Zuhause aus dem Gottesdienst beiwohnt, haben diese Gottesdienste in der Regel eher eine entspannte und gemütliche Atmosphäre. Trotzdem darf zum Ausdruck kommen, dass wir miteinander Gottesdienst feiern und uns somit auch in die Gegenwart Gottes begeben. Darum mein Vorschlag an euch: stellt euch eine Kerze oder ein Blümchen an den Ort, von wo ihr euch zuschaltet, oder legt euch eine Bibel daneben (auch wenn ihr sie im Gottesdienst nicht nutzt). Vielleicht habt ihr auch ein Kreuz oder einen anderen Gegenstand, der für euch die Gegenwart Gottes symbolisiert. Unsere christlichen Symbole verlieren ihre Wirkung nicht, wenn wir sie aus dem Kirchraum in unser Wohnzimmer holen. Aber sie helfen uns und sind mehr als nur "Deko". Macht es euch - in diesem Sinne - gottesdienstlich für den Gottesdienst.

Neben Musik, Predigt und Gebet werden wir auch eine Zeit der Gemeinschaft haben, an der sich alle beteiligen können.